Herzlich willkommen
in den Privatpraxen von Dr. med. Dirk Tschauder

Die Ästhetische Medizin bietet heute zur Haut- und Faltenbehandlung sowie zur Figurformung mehr nicht-operative Behandlungsoptionen, als je zuvor.

Durch den Einsatz von Substanzen wie Hyaluron bzw. Hyaluronsäure, Kollagen(Collagen)-Stimulatoren (z.B. Sculptra, Radiesse), Botox®* und durch Behandlungen mittels Lasertherapie und Injektions-Lipolyse (Fett-weg-Spritze) können ohne Skalpell überaus eindrucksvolle und v.a. ganz natürlich wirkende Verbesserungen des äußeren Erscheinungsbildes erzielt werden.

*Herr Dr. Tschauder ist zertifiziertes Mitglied der DGBT (Deutsche Gesellschaft für ästhetische Botulinumtoxintherapie).

Dirk Tschauder portrait

Dr. med. Dirk Tschauder

Weiterführende Informationen
über das Informations-Portal:

>> ästhetische medizin & well-aging <<

Landsberg.eu

Faltenbehandlung mit Botox in München

Möchten Sie ein junges Aussehen – ohne Operationen und Komplikationen?

Im Laufe des Lebens entstehen bei jedem Menschen durch die Beanspruchung der Gesichtsmuskulatur ganz natürlich Falten. Die Mimikfalten oder die Zornesfalten entstehen durch die jahrelange wiederholte Muskeltätigkeit der Augenbrauenmuskeln, die mit der Zeit immer sichtbare wird, sodass sie irgendwann nicht nur bei Beanspruchung, sondern auch sonst zu sehen ist.

Das Ergebnis ist – Ihr Gesicht wirkt durch die Falten zornig und oft ungewollt müde, mürrisch und gealtert.

Durch die Botoxbehandlung werden diese Falten für mehrere Wochen ruhiggestellt, sodass Sie wieder Ihre glatte Stirn und strahlende Augen erhalten.

Was ist Botox?

Botox, bzw. Botolinumtoxin wie die fachlich korrekte Bezeichnung ist, ist kein Schlangengift, wie in den Medien oftmals behauptet, sondern ein Eiweißstoff der durch ein Bakterium gebildet wird. In den medizinischen und ästhetisch Behandlungenen wird heutzutage vor allem Botulinumtoxin des Typs A (BTX-A) eingesetzt, da dieses sehr sicher und effektiv ist und nur sehr selten allergische Reaktionen hervorruft.

Botox gegen Stirnfalten

Zur Faltenkorrektur auf der Stirn ist Botox eine gute Lösung, da sich der Botulinum Stoff zur Faltenbehandlung sowie zur Vorbeugen der Mimikfalten auf der Stirn eignet. Die Stirnfalten verlaufen quer über die Stirn, die durch das Hochziehen der Stirn verursacht werden können. Zur Faltenunterspritzung auf der Stirn kann neben Botox auch Hyaluron eingesetzt werden. Die Faltenunterspritzung mit Hyaluron ist im Falle sehr tiefer Falten sinnvoll. In der Regel hängt die Dosierung des Botox bei der Faltenbehandlung von der Anzahl und Tiefe der Falten sowie von der Große des Bereiches, der entspannt werden soll ab.

Botox gegen Zornesfalte

Die Zornesfalte gehört zum zweithäufigsten Bereich, bei der die Botox Faltenunterspritzung angewandt wird. Durch eine Botoxunterspritzung in diesem Bereich wird die Muskelaktivität auf der Stirn reduziert und somit auch die Entstehung neuer Falten minimiert.

Für welche anderen Anwendungsgebiete ist Botox geeignet?

Botox wird seit Jahren erfolgreich zur Faltenreduzierung eingesetzt. Zusätzlich zu den Mimikfalten, Lachfältchen, Stirnfalten oder Zornesfalten kann Botox in folgenden Bereichen zur Faltenglättung eingesetzt werden.

Krähenfüße: Krähenfüße sind auffallend ausgeprägte seitliche Lachfalten im Bereich des Auges, die deutlich zu erkennen sind.

Bunny Lines: Falten im Bereich des Nasenrückens werden Bunny Lines genannt

Raucherfältchen: Feine Falten rund um den Mund, wie sie unter anderem durch die Mundhaltung beim Rauchen entstehen.

Pflastersteinkinn: Viele kleine Unebenheiten am Kind

Ausgeprägte Kinn-Quer-Falte

Merkelfalten: Hängende Mundwinkeln, die sogenannten Marionetten oder Merkelfalten

Gummy Smile: Von einem Gummy Smilie spricht man wenn beim Lachen das Zahnfleisch deutlich sichtbar wird.

Truthahnhals: Faltenbildung speziell im Bereich der dünnen Haut am Hals.

Auch bei krankhafter Schweißbildung, gegen Hyperhidrose oder zur Beschwerdelinderung bei Migräneanfällen hat sich eine Botoxbehandlung in den letzten Jahren bewährt.

Wirkungsweise und Vorteile von Botox

Bei der Verwendung von Botox ist nicht mit einer völligen Muskelerstarrung zu rechnen. Dieses „Hollywood-Gesicht“ an das viele denken, wenn sie von Botox sprechen hat nichts mit einem schönen und natürlichen Ergebnis.

Die eigentliche Botox Injektion ist ein echtes „Lunch Time Treatement“, denn sie dauert nur etwa eine halbe Stunde. Der Vorteil ist vor allem, dass Sie gleich danach direkt wieder all Ihren sonstigen Verpflichtungen nachkommen können. In sehr seltenen Fällen ist eine leichte Schwellung oder Hämatom-Bildung möglich. In seltenen Fällen kann es auch zu einem leichten Unwohlsein kommen, dass jedoch nach kurzer Zeit wieder abklingt.

So verläuft die Faltenbehandlung mit Botox bei Dr. Tschauder

In einem kostenlosen Erstgespräch besprechen wir die optimale Behandlung für Sie sowie mögliche Risiken und Nebenwirkungen. Eine ausführliche Aufklärung ist die Basis für eine erfolgreiche Behandlung ohne Komplikationen.

Bei der Behandlung wird der Botox Stoff mit einer sehr dünnen Nadel in den Muskel des betroffenen Hautareals eingespritzt. Diese Einspritzung ist in den meisten Fällen schmerzfrei. Bei Bedarf und einer hohen Überempfindlichkeit bekommen Sie eine leichte Betäubungscreme.

Bei Bedarf und Ausgangssituation kann eine Behandlung mit Botox auch mit einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure kombiniert werden.

Worauf muss ich bei Botox achten?

Nebenwirkungen bei der Botoxbehandlung sind extrem selten. Dennoch ist es mir sehr wichtig, Sie ausführlich über alle möglichen Risiken und Nebenwirkungen zu informieren, damit alle Aspekte der Behandlung für Sie klar und verständlich sind.

Sehr wichtig vor einer Behandlung mit Botox ist es, mindestens eine Woche zuvor alle Medikamente zur Blutverdünnung sowie einige Antibiotika abzusetzen. Auch wenn die Botoxbehandlung unkompliziert und in der Regel schmerzfrei verläuft, sollten Sie nach der Behandlung mit Botox folgendes beachten: Treiben Sie am ersten Tag der Behandlung keinen Sport, verzichten Sie auf Alkohol und bleiben sie wenn es geht, nicht zu lange liegen. Sollten Sie Schmerzen haben oder andere Komplikationen auftreten, nehmen Sie niemals Medikamente ohne eine ärztliche Absprache.

Für wie lange hält die Wirkung an?

Die Wirkung der Anti-Faltenbehandlung mit Botox setzt dann nach etwa 3 bis 5 Tagen sichtbar ein. Etwa 10 bis 14 Tage nach der Behandlung erhalten Sie den kompletten Effekt, der etwa 6 Monate anhält. Um ein schönes und natürliches Ergebnis für zu generieren, werden Sie bei uns nach etwa 14 Tagen zu einem Kontrolltermin eingeladen. In diesem werden die Fortschritte festgehalten und gegebenenfalls kostenlos nach injiziert.

Dr. Dirk Tschauder – Ihr Spezialist für ästhetische Botoxtherapie aus München

Dr. Tschauder ist zertifiziertes Mitglied der DGBT (Deutsche Gesellschaft für ästhetische Botulinumtoxintherapie), eine wissenschaftliche ärztliche Fachgesellschaft, die sich um die sichere Anwendung und die wissenschaftliche Weiterentwicklung von Botox (Botulinumtoxin) in der ästhetischen Medizin kümmert. In seiner Praxis in München behandelt er jeden Tag viele Patienten mit Botox.